Zeitlinie

Diese chronologische Auflistung enthält alle bisher von mir in Erfahrung gebrachten Ereignisse, die in Zusammenhang mit der Emil Broch Rasiermesserfabrik stehen.

Datum
Ereignis
12.07.1856
(Karl Gottfried) Friedrich Broch heiratet Johanna Karolina Voos
19.12.1856
Der Schaafenmühler Kotten brennt nachts komplett nieder
24.08.1858
Friedrich Broch und Eduard Lauterjung beantragen den Wiederaufbau des Kottens
24.02.1863
Geburt von Hugo Broch
11.12.1864
Geburt von Hulda Broch
30.04.1870
Geburt von Friedrich Wilhelm Broch
14.03.1871
Tod von Friedrich Wilhelm Broch durch Bräune (Diphterie)
25.10.1872
Geburt der Zwillinge Selma und Emil Broch
1890
Hugo Broch zieht mit seiner Frau Emma und der Erstgeborenen aus dem Elternhaus Schaafenmühle 3 nach Hübben 17
28.06.1895
Tod von Friedrich Broch an Leberleiden. Das Elternhaus und der Schaafenmühler Kotten gehen an Hugo und Emil Broch über.
ca. 1900
Emil Broch heiratet Martha Heidelberg
1901
Hugo zieht vorübergehend zurück zu seiner Mutter und Emil nach Schaafenmühle 3
16.10.1902
Tod von Johanna Karolina Broch an Altersschwäche
01.12.1904
Geburt von Fritz Willi ("Willy") Broch (im Haus Schaafenmühle 3)
1906
Hugo zieht zurück nach Hübben 17 (als alleiniger Eigentümer). Auch Hulda Broch zieht mit ihrem Mann Karl Hermes für ca. 5 Jahre in das Haus ein.
1908
Der Schaafenmühler Kotten brennt erneut nieder und wird von Emil und Hugo eingeschossig in Ziegelmauerwerk wieder aufgebaut.
1908
Emil Broch gründet mit August Woop die "Broch & Woop" Rasiermesserschleiferei mit Sitz in Schaafenmühle (vermutlich im Kotten).
1911
Broch & Woop registrieren die Marke "Water Wheel"
04.04.1912
Die Kamphausen & Plümacher GmbH wird ins Handelsregister eingetragen. Otto, Alex, Oswald und Wilhelm Plümacher übernehmen um diese Zeit wohl auch die Firma Broch & Woop. Neuer Firmensitz wird das K&P-Stammhaus an der Mittelstraße 5.
1912
Emil zieht in Hübben 17 ein und wird zusammen mit seinem Bruder Hugo Hauseigentümer.
28.07.1914
Beginn des 1. Weltkriegs
02.10.1915
Emil und Hugo verkaufen den Schaafenmühler Kotten an die Stadt Solingen, die ihn in den Zwanzigern stilllegt.
07.06.1917
Tod von Hulda Broch durch Herzinfarkt
11.11.1918
Ende des 1. Weltkriegs
10.04.1924
Die "Emil Broch Rasiermesserfabrik" wird ins Handelsregister eingetragen, mit Sitz in Hübben 17.
11.05.1924
Die erste Kölner Messe wird eröffnet. Ob Emil Broch seine Waren auf der Frühjahrsmesse ausstellt, ist noch unbekannt.
1926
Vermutlich wird "Broch & Woop" in "Kamphausen & Plümacher" integriert.
01.08.1929
Städtevereinigung von Solingen, Gräfrath, Höhscheid, Ohligs und Wald zur Großstadt Solingen
1932
Durch die Weltwirtschaftkrise steigt die Zahl der Arbeitslosen in Solingen auf den Rekordwert von 24.000.
1932
Willy Broch heiratet Elfriede Ehlenbeck. Sie ziehen nach Häuschen 5 in Solingen-Weyer, in das Haus seines Schwiegervaters
ca. 1934
Firmen-Umzug (mit Emil und Rentner Hugo) zur Mangenberger Straße 302.
30.09.1936
Willy Broch reist von Hamburg aus nach New York.
01.09.1939
Beginn des 2. Weltkriegs
1941
Tod von Hugo Broch
ca. 1942
Tod von Emil Broch. Seine Frau Martha wohnt weiter auf der Mangenberger Straße 302, neuer Firmensitz wird aber Häuschen 5.
04.+05.11.1944
Verheerende Bombardierungen Solingens. Mögliches Opfer ist auch Emils Zwillingsschwester Selma Kaiser.
02.09.1945
Ende des 2. Weltkriegs
ca. 1950
Willy Broch spezialisiert sich neu auf Schneidwaren.
24.04.1956
Willy Broch beantragt das Patent für eine Allzweckschere in Deutschland.
18.06.1956
Willy Broch beantragt das Patent auch in den USA.
02.08.1956
Das deutsche Patent wird eingetragen.
21.05.1957
Das US-Patent wird eingetragen zugunsten der Firma "H. A. Pohle" in West Warwick, New Hampshire.
1961
Letztmalige Nennung der Firma Emil Broch im Solinger Adressbuch
ca. 1963
Tod von Martha Broch
22.07.1968
Löschung der Firma Emil Broch im Handelsregister
1979
Tod von Willy Broch